Initiative Bodenbeläge kleben

Damit Toben und Spielen dauerhaft Spaß macht

Boden im Kinderzimmer vollflächig kleben

Das Kinderzimmer ist zuhause nahezu ein rechtsfreier Raum – zumindest was von Eltern gemachte „Gesetze“ anbelangt. In ihrem Reich können sich die Kleinen nämlich nach Herzenslust austoben, wo dies in den anderen Räumen untersagt ist. Daher sollte der ausgesuchte Boden im Kinderzimmer entsprechend strapazierfähig und belastbar sein sowie fußwarm, komfortabel und pflegeleicht. Wer sich lange an seinem Bodenbelag erfreuen möchte, sollte ihn vollflächig fest auf den Untergrund kleben. 

Eine gute Schadensvorsorge

Kleben von Fußböden birgt Vorteile

Brüche im Klickbelag, zu große Fugen zwischen den Vinyl-Planken, Beulen und Wellen im Teppich – Fußbodenmängel sind ärgerlich und können sehr teuer werden. Dabei lassen sie sich in der Regel ganz einfach vermeiden, indem der ausgesuchte Bodenbelag zuhause vollflächig fest geklebt statt nur lose verlegt wird. Letzteres ist zwar die vermeintlich günstigere Verlege-Methode. Wenn es dumm läuft, müssen Haus- und Wohnungsbesitzer aber am Ende erheblich draufzahlen.

Beste Voraussetzung fürs Toben

Im Kinderzimmer Bodenbeläge kleben

Auf einmal ist das Saft-Glas verschüttet oder unbedacht auf ein Stück Knete getreten. In Kinderzimmer kann es schon mal hoch hergehen, nutzen die Kleinen „ihre“ eigenen vier Wände doch zum Toben und Tollen. Die meiste Zeit verbringen sie dabei wohl auf dem Boden, über den sie rennen und springen oder auf dem sie malen, basteln und lesen. Deshalb sollte der gewählte Belag für warme Füße sowie ein weiches und leises Auftreten sorgen. Unabhängig davon, welchen Belag die Eltern wählen, lassen sie diesen dazu am besten vollflächig kleben. 

Nicht die Welle machen

Geklebte Bodenbeläge besonders belastbar

Die Kinder toben durch die Wohnung, Schreibtischstühle und Rollcontainer fahren ständig umher und auch Couch-Elemente sowie Schränke setzen dem Bodenbelag durch ihr Gewicht schwer zu. Das Leben spielt sich auf dem Fußboden ab – und der muss viel aushalten. Auf die richtige Verlegung kommt es an, damit Vinyl, Teppich, Parkett und Co. über die Jahre allen Anforderungen gerecht werden. Hierzu empfiehlt es sich, den Belag für den Fußboden vollflächig zu kleben.

Auch im Sommer gut in Form

Bodenbeläge hinter Glas

Wohnen auf der Sonnenseite: Lichtdurchflutete, optisch vergrößerte Räume und ein schöner Ausblick zählen zu den Vorzügen bodentiefer Fenster. Wo viel Tageslicht in die Zimmer fällt, sollten Bewohner ihre Bodenbeläge jedoch fest auf den Untergrund kleben lassen. Nur dann bleiben diese auch bei starker Sonneneinstrahlung und Luftfeuchtigkeit in Form.

Wohnen hinter Glas

„Sonnenschutz“ für Teppich & Co.

Wohnen wie unterm Himmelszelt: Lichtdurchflutete, optisch vergrößerte Räume, ein schöner Ausblick und das Gefühl, eine Einheit mit der Natur zu bilden, zählen zu den Vorzügen gläserner Gebäude. Vor bodentiefen Fenstern insbesondere an der Südseite von Häusern sollten Bewohner ihre Bodenbeläge aber vom Profi fest auf den Untergrund kleben lassen. Nur dann bleiben diese auch bei starker Sonneneinstrahlung und Luftfeuchtigkeit gut in Form.

Wie Böden länger leben

Freie Bahn für Stuhlrollen und Co.

Auf Schritt und Tritt ist er dabei – das Leben zuhause spielt sich auf dem Fußboden ab. Und das kann oft turbulent sein. Straßenschuhe werden versehentlich drinnen getragen, Kinder nutzen die Fläche als Spielwiese und Bolzplatz, Eltern verrücken schwere Möbel oder rollen mit Bürostühlen über den Belag. Wie gut ein Fußboden das aushält, hängt neben seiner Beschaffenheit von der richtigen Verlegeart ab.

Immer gut in Form

Vollflächig geklebte Bodenbeläge

Tritte, schwere Möbel, spielende Kinder oder scharrende Absätze – auf Fußböden findet das Leben statt. Sie sind unsere ständigen Begleiter und müssen einiges aushalten. Trotzdem sollen sie auch nach Jahren noch schön aussehen. Zudem ist es wichtig, dass sie störende Geräusche von Schritten schlucken und die Wärme der Fußbodenheizung ungehindert in den Raum leiten. Wer jahrelang Freude an diesen „Schmuckstücken“ haben will, sollte sie vollflächig auf den Untergrund kleben lassen

Treuer Wohnbegleiter

Langes Leben für den Fußboden

Wie lange ein Bodenbelag Belastungen „überlebt“, ist von der richtigen Verlegart abhängig. Ein lose liegender Teppichboden verrutscht unter der Stuhlrollenbelastung oder bildet Wellen und Beulen. Wird er aber fest auf den Untergrund geklebt, bleibt er an seinem Platz und über viele Jahre gut in Form.

 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Facebook